Hypnotherapie bei Schmerzen

Wenn Schmerzen medizinisch nicht vollständig geheilt werden können, kann Hypnose häufig Linderung verschaffen.

Lesen Sie hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

Download
Kurzinformation Hypnotherapeutische Schmerztherapie
Flyer Schmerztherapie.pages.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

Für wen eignet sich hypnothische Schmerztherapie?

Bei Schmerzen ohne erkennbare medizinische Ursache oder mit nicht behebbarer Ursache kann Hypnose helfen.

Trotz aller Fortschritte in der modernen Medizin gibt es immer wieder Menschen, denen bei einem Schmerzleiden nicht oder nicht vollständig geholfen werden kann. Hypnose kann helfen, hier Linderung zu verschaffen und z.B. den Schmerzmittelverbrauch zu senken und so zur Gesundheit beitragen.

Das trifft zum Beispiel auf Menschen zu, die unter Schmerzsyndromen ohne erkennbare Ursachen leiden oder solche, die mit Unfallfolgen oder anderen physischen Traumafolgen umgehen müssen und denen medizinisch nicht weiter geholfen werden kann, oder die sich Unterstützung während der weiterhin andauernden ärztlichen Behandlung wünschen.

Für wen eignet sich hypnothische Schmerztherapie nicht?

Es muss sicher gestellt sein, dass keine medizinisch behandelbaren Ursachen für Ihre Schmerzen vorliegen.

Hypnotherapie kann eine konventionelle Schmerztherapie ergänzen und sollte nur dann angewendet werden, wenn medizinisch behandelbare Ursachen Ihrer Schmerzen ausgeschlossen sind. Schmerzen sind häufig ein Signal des Körpers, dass "etwas nicht stimmt", also ein Symptom. Die Hypnotherapie ersetzt keine ausführliche ärztliche Untersuchung und Behandlung der Ursache von Schmerzen.

Wie wirkt Hypnose bei Schmerzen?

Viele Patienten können mit Hypnose lernen, ihr Schmerzempfinden und ihre Anspannung zu kontrollieren.

Aus der Psychologie ist bekannt, dass sich seelische Zustände stark auf das Schmerzempfinden auswirken können. Schmerzpatienten empfinden sich häufig ausgeliefert, weil der Schmerz entweder dauernd oder in Schüben unvorhersehbar auftritt. Entspannung und das Gefühl der Kontrolle hingegen wirken sich positiv auf das Schmerzempfinden aus.
In der Hypnotherapie werden tiefe Entspannungszustände erzeugt, die Schmerzen mildern. Der Patient lernt, durch Selbsthypnose diese Zustände selbst herbei zu führen und erlangt dadurch mehr Kontrolle.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit von Hypnotherapie hängt stark von der Mitarbeit des Patienten ab. Bei entsprechender Mitarbeit berichtet der überwiegende Teil der Patienten eine der folgenden Befindensverbesserungen:

  • Der Schmerz wird als weniger einschränkend empfunden,
    ist aber gleich stark
  • Der Schmerz wird geringer und/oder seltener
  • In einzelnen Fällen wird komplette Schmerzfreiheit berichtet (phasenweise oder dauerhaft)

Welche Form der Verbesserung bei Ihrem Schmerzleiden durch Hypnotherapie zu erreichen ist, lässt sich vor Behandlungsbeginn nicht seriös abschätzen. Ob Hypnose für Sie ein sinnvoller Weg ist, eine Verbesserung Ihres Befindens zu erzielen, lässt sich aber in der Regel bereits nach der ersten Sitzung sagen.

Behandlungsablauf & Kosten

Ich bitte Sie, mir eventuelle andere Gesundheitsprobleme, insbesondere psychische Erkrankungen, vor Behandlungsbeginn mitzuteilen.
Der Behandlungsablauf richtet sich nach Ihrem persönlichen Bedarf. Grundsätzlich kann eine hypnotherapeutische Schmerztherapie bei mir eine bis maximal zehn Sitzungen umfassen, der Behandlungserfolg ist in der Regel spätestens in der zweiten Sitzung absehbar. Die durchschnittliche Behandlungsdauer in meiner Praxis beträgt ca. vier
Sitzungen.
In der Regel lernen Sie bereits in der ersten Sitzung eine Selbsthypnosetechnik. Sie müssen sich bitte mindestens eine halbe Stunde am Tag einplanen, um diese konsequent täglich anzuwenden.

Zu den Kosten der einzelnen Sitzungen lesen Sie hier mehr.